Eines unserer Anliegen ist die Aufklärung der Verbraucher

Für den Verein ist es ein wichtiges Anliegen, Sie, die Verbraucher möglichst umfassend und ideologiefrei zu informieren.

Dazu gehört auch die Causa „Reinhardswald“

In der Vergangenheit hat sich herausgestellt, das Verträge, die zwischen einem Bundesland, einer Kommune und einem Windkraft-Betreiber abgeschlossen wurden, oft  zum Nachteil der Steuerzahler konzipiert worden sind.

Die Genehmigung für den Bau der Windkraftanlage im Reinhardswald erfolgte rasant schnell.

Das hat uns verlasst, dem Hessischen Regierungspräsidenten und dem Hessischen Umweltamt einige Fragen zu stellen, die auch auf unserer Website www.fortschrittinfreiheit.de veröffentlicht sind

Es geht u.a. um

  • Vergütung
  • Gestaltung der Pachtverträge
  • Wurden Ausschreibungen vorgenommen
  • Transparenz der Verträge

Wir haben gebeten, uns die entsprechenden Verträge zur Einsichtnahme zur Verfügung zu stellen. Uns wurde eine Aktensicht nur erlaubt nach Erhebung einer Klage und mitgeteilt, dass auch der Text zum Teil geschwärzt sei.

Da es sich im vorliegenden Fall auch um landeseigene Grundstücke geht, haben wir uns entschlossen, zu klagen, um vollumfänglich die Verträge prüfen zu können, ob sie zu Lasten der Verbraucher/Steuerzahler abgeschlossen wurden.

Die Klage (Link)haben wir bereits eingereicht. Die Begründung der Klage haben wir uns vorbehalten.

Kontakt zum Verein: info@fortschrittinfreiheit.de

Die Gesellschaft für Fortschritt in Freiheit e.V. hat sich im April 2014 gegründet, um sich entsprechend ihrer Satzung und hinsichtlich ihres Namens die Verbraucher möglichst umfassend und kompetent zu informieren.

Kontakt

Emsdettener Straße 10
48258 Greven Deutschland

Das ist nur mit Ihrer Unterstützung möglich, als Spender, als Fördermitglied, als Pate oder als Mitglied.

Dafür danken wir Ihnen sehr herzlich.

© Gesellschaft für Fortschritt in Freiheit e.V. 2014 - 2022